VCS_Banner

Veni Creator Spiritus – Köln – verschoben !!!

Das gemeinsame Projekt der Chöre im Dekanat Rhein-Kreis Neuss „Veni Creator Spiritus“ mit Werken von Gregor Linßen und Colin Mawby musste aus verschiedenen Gründen verschoben werden.

Die Aufführung des Concertprayers am 16.6.2017 im Kölner Dom findet in diesem Jahr nicht statt.

Die Arbeit an den Liedern läuft in den Gemeinden aber weiter. Sie bekommt mehr Zeit. Sobald der neue Zieltermin festgelegt ist, wird er auch auf dieser Website angekündigt.

 

Solokonzert Offenburg

170322-Solo_Offenburg

22.3.2017
20.00 Uhr
Dreifaltigkeitskirche
Offenburg

Eintritt 10 € /erm. 5 €  (Schüler/Studenten/Schwerbehinderte/Rentner)

Solokonzert „Kinder des Lichts“

Das Konzert wird ein Abendimpuls nur mit zwei Gitarren, einer Stimme und einem Raum aus Licht sein. Gregor Linßen wird musikalisch unterstützt nur von dem Akustik-Gitarristen Martin Weiß.
Die Illumination dieses Solokonzertes von Gregor Linßen wird an den folgenden 3 Abenden jeweils um 20.00 Uhr nochmals gestartet. Ein Angebot, in einem sich im Licht verändernden Kirchenraum den Gedanken nachzugehen, die die Lieder am Vortag ausgelöst haben, oder einfach um in der Fastenzeit zur Ruhe zu kommen. Die Kirche ist an diesen Abenden frei zugänglich.

 

Konzertkarten ab 1.2.2017 in den VVK Stellen in Offenburg

  • Kath. Dekanat Offenburg-Kinzigtal, Straßburger Str. 39
  • C-Punkt Offenburg, Am Marktplatz 19
  • ALPHA Buchhandlung, Küfergasse 3
  • Sparkasse Offenburg/Ortenau

 

 

 

Chorworkshop
Am Samstag 25.3.2017 ist Gregor Linßen der Referent für einen Chorworkshop zur Gestaltung des abendlichen Ü-30 Gottesdienstes in St. Martin.
Zur Anmeldung

Lied vom Licht – Jubiläums-CD erscheint erst am 1.2.2017

Bei der Studioarbeit in Tübingen stellte sich heraus , dass die Live-Aufnahme von der Jubiläumsaufführung am 22.4.2016 von Nebengeräuschen befreit werden muss. Das ist so aufwändig, dass eine Veröffentlichung vor Weihnachten leider ausgeschlossen ist. Neuer Erscheinungstermin ist der 1.2.2017.

Psalm 2016 – Essen

Foto: W.Abel

 

29.10.2016 St. Antonius, Essen-Freisenbruch

Von den 550 Zuhörer und den 60 Mitsingenden waren einige 600 km angereist, um die erste Aufführung des PSALM 2016 in einer Kirche mitzuerleben und mitzugestalten.

Die Gruppe AMI, Projektchor ALCANTO unter Leitung von Gregor Linssen sowie das Theater Gildenast begeisterten die Menschen, die die Aufführenden mit stehendem Applaus belohnte.

 

Die Spur von morgen – Bingen

SPUR_Bingen_2016

25.9.2016
Oratoriums-Aufführung zur 600-Jahr-Feier der Basilika St. Martin in Bingen

Gospelchor AMEN-Singers unter Leitung von Regionalkantor Alexander Müller,
die AMI Band und das Vox-Quartett unter Leitung von Gregor Linßen

Rückblick: Uraufführung von Psalm 2016

Psalm2016-Urauffuerhung-Leipzig

„Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Saal der Oper bei der Uraufführung von „Psalm 2016. Stoßgebet eines Narren“. Der Neusser Komponist des Neuen Geistlichen Lieds Gregor Linßen präsentierte mit Instrumentalisten (Gitarre, Violine, Klavier, Schlagzeug, Baß, Perkussion), Projektchor sowie mit zwei Schauspielern eine stark inszenierte Vertonung biblischer Psalmen. Linßen setzte die Bibel in Beziehung zu existenziellen Fragen der Menschen, zur Vielfalt der Religionen, zum erfahrbaren oder eben nicht erfahrbaren Gott. Es ist ein begeisterndes rhythmisches, anderthalbstündiges Werk über die Hoffnungen und Grenzen der Religionen angesichts der menschlichen Grenzen und Hoffnungen.“

(Christ in der Gegenwart 23/2016)

Weitere Informationen, Fotos und Rückblicke finden Sie unter Projekt: Psalm 2016